Übergriffe auf Frauen – Raub und Vergewaltigung am Kölner Hauptbahnhof

Am Silvesterabend hatten sich auf dem Bahnhofsvorplatz etwa 1000 Männer versammelt, die dem Aussehen nach aus dem arabischen oder nordafrikanischen Raum stammen. Dies hätten Zeugen übereinstimmend ausgesagt. Aus der Menge bildeten sich Gruppen von Männern, die Frauen umzingelt, bedrängt und ausgeraubt haben sollen.
In der Silvesternacht sind rund um den Kölner Hauptbahnhof Dutzende Frauen massiv sexuell belästigt und ausgeraubt worden.
In der Silvesternacht sind rund um den Kölner Hauptbahnhof Dutzende Frauen massiv sexuell belästigt und ausgeraubt worden. (picture alliance / dpa / Oliver Berg)

Quelle: deutschlandfunk.de

5 Tage braucht diese Meldung bis in die Medien

Was am Silvesterabend in Köln geschah, zeigt die völlige Hilflosigkeit der Bundesrepublik Deutschland. Beinahe jeder Verkehrsunfall der letzten Nacht, ist bereits am Morgen in den News. Warum es aber 5 Tage braucht, bis diese massiven Verbrechen – verübt von einer tausendköpfigen Bande – es in die Medien schaffen, ist nicht zu erklären – oder doch?

Der Artikel schließt mit den Worten „Deshalb sei es gut, wenn die Polizei mit mehr Präsenz für Abschreckung sorgen wolle“

Mehr Präsenz? Was ist damit gemeint? 3 statt 2 Polizisten?

Die Wirklichkeit holt die Politik mal wieder ein. Diese Meldung wird PEGIDA & Co. wieder tausende neuer Anhänger bescheren. Und Seehofer, der versucht einfach noch ein Stück weiter nach rechts zu rücken um einige wieder einzufangen. Und so weiter…

Fakt ist, unser Rechtssystem ist bei dieser puren Menge von Straftätern völlig überfordert. Es wird keine Zeugen geben, niemand hat etwas gesehen und am Ende wissen diese Tausend, dass man in Deutschland fasst ohne Risiko, Straftaten begehen kann – das macht Schule!

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s