Die Reichen werden immer reicher – die Armen werden immer mehr

Wer arm ist in Deutschland, stirbt nicht an Hunger und Durst. Die Armen haben genügend Geld um Lebensmittel zu kaufen oder in den zahlreichen Tafeln, Lebensmittel  günstig zu bekommen.
Arme müssen auch nicht auf der Straße Leben. Die Kinder der Armen dürfen in den Kindergarten und  in die Schule und theoretisch auch studieren.

Wer arm in Deutschland ist, ist arm im Vergleich zu den wohlhabenderen Menschen. Er hat zu wenig Geld, um am normalen Leben der Gesellschaft teil zu nehmen. Einfach mal ins Kino gehen, ins Theater, ins Museum, ins Café, Freunde treffen, neue Menschen kennen lernen, über den Job erzählen, Reisen – das alles geht nicht!

Arme sind ausgeschlossen vom gesellschaftlichen Leben – vom Leben der Anderen

Mit einem Gini-Koeffizienten von 0,78 weist Deutschland im internationalen Vergleich ein hohes Maß an Vermögensungleichheit auf, und innerhalb des Landes besteht fast 25 Jahre nach der Vereinigung noch immer ein starkes Gefälle zwischen West- und Ostdeutschland. Das durchschnittliche Nettovermögen der Ostdeutschen war 2012 um mehr als die Hälfte niedriger als das der Westdeutschen.

Das geht aus einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hervor, die am Mittwoch, den 26.02,2014 in Berlin vorgestellt wurde.

Ein Standardmaß zur Messung von Vermögensungleichheit ist der GiniKoeffizient. Je höher der Wert ist, desto stärker ausgeprägt ist die gemessene Ungleichheit.
Für 2012 ergibt sich ein Koeffizient von 0,78. Innerhalb der Eurozone weist Deutschland damit vor Österreich die höchste Vermögensungleichheit auf. So liegt der GiniKoeffizient für Frankreich bei 0,68, für Italien bei 0,61 und für die Slowakei bei 0,45.

Fazit
Dem vor allem bei Rentenneuzugängen ansteigenden Ri­siko der Altersarmut können insbesondere Ostdeutsche mit ihrem privaten Vermögen kaum begegnen.

Quelle: Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s