Mindestlohn kostet Hoteljobs – Top-Hotelier Otto Lindner warnt vor Jobverlusten in Gastronomie und Hotellerie

Ich glaube nicht, dass die Einführung eines Mindestlohns von 8,50 € ein Problem ist. In meinen Quartier Potsdam Hostel sind wir jetzt schon bei 8 bis 10 Euro Stundenlohn und deshalb weiß ich, dass es kein Problem ist. ein Problem wird es nur für Unternehmen, die ihre Gewinne durch Niedriglöhne vergrößern! Herrschaften fragt euch doch mal selbst – wer soll denn die Arbeit machen?
Wenn dann Arbeitsplätze wegfallen macht in Zukunft der Gast das Zimmer selbst sauber, bringt die Bettwäsche selbst mit, frühstückt bei McDonalds?

HOTTELLING 2.0 – DIGITAL NEWS FOR HOTELIERS

(Hamburg, 07. November 2013) Der Berufspilot und gelernte Hotelkaufmann redet stets Klartext: Otto Lindner, Chef der Lindner Hotels, warnte nun erneut vor einem Stellenabbau im Gastgewerbe, sollte ein flächendeckender Mindestlohn von 8,50 Euro je Stunde eingeführt werden. Beim „Zeit-Wirtschaftsforum“ heute in Hamburg mahnte er die Koalitionsparteien in Berlin, die Tarifautomonie nicht anzutasten. Ein Mindestentgelt werde direkt zu Arbeitsplatzverlusten in Kleinstbetrieben und auch bei seiner Hotelkette führen.

Besonders Aushilfsjobs und Arbeitsplätze für Schüler und Studenten in der Anlernphase seien gefährdet, so Lindner. Da die große Mehrheit der Hotels in Deutschland kleine Familienbetriebe mit rund fünf Mitarbeitern seien, würde ein Mindestplatz dort Arbeitsplätze so stark verteuern, dass sie nicht mehr haltbar seien.

Welche Auswirkungen ein Mindestlohn haben kann, verdeutlichte Lindner am Beispiel der Schweiz. Im vergangenen Jahr wurde im Nachbarland ein Mindestentgelt von 3.400 Schweizer Franken monatlich für Hotelangestellte eingeführt. In seinem Hotel in Interlaken musste er daraufhin ein…

Ursprünglichen Post anzeigen 101 weitere Wörter

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s