Schlagwort-Archive: Bombe

Bombenentschärfung in Potsdam

Es ist eigentlich fast wie immer im Potsdamer Verkehr. Nichts geht mehr!
Die Entschärfung einer Kriegsbombe? – endlich ist ein Grund da. Endlich wissen die Leute WARUM nichts mehr geht bzw. fährt.
Sich ewig hinziehende Baustellen, chaotisches Baustellenmanagement, eine überforderte Stadtverwaltung u.v.a.m. schaffen dies aber auch an ganz normalen Tagen…

Potsdam gehört nach Oranienburg zu einem der am stärksten mit Weltkriegsmunition belasteten Orte Brandenburgs. Seit 1990 wurden bereits 131 Blindgänger mit einem Gewicht von mehr als 50 Kilogramm entweder entschärft oder noch am Fundort gesprengt. Die in der vergangenen Woche im Flüsschen Nuthe entdeckte Fünf-Zentner-Bombe amerikanischer Bauart ist die Nummer 132, teilte die Stadtverwaltung am Dienstag mit. Experten vermuten im Fluss noch weitere Blindgänger. Das gesamte Potsdamer Stadtgebiet wird systematisch mit Luftbildvorlagen der Alliierten nach Weltkriegsmunition durchsucht. Potsdam war in den letzten Wirren des Zweiten Weltkriegs Ziel alliierter Luftangriffe. Am 14. und 15. April 1945 sind 1700 Tonnen Bombenlast über der Stadt abgeworfen worden. Knapp 1600 Menschen haben bei den Angriffen ihr Leben verloren. Fast die komplette Potsdamer Innenstadt ist bei den Luftangriffen zerstört worden. Jedes Jahr werden zwischen Elbe und Oder 500 Tonnen Blindgänger, Granaten oder andere Munition geräumt, teilte das Innenministerium mit. Knapp 320 Millionen Euro hat das Land Brandenburg seit 1991 bereits in die Munitionsräumung gesteckt.
Quelle MAZ